Sie sind hier:

Nach Journalistenmord in Malta - Zweifel an Rechtsstaatlichkeit

Datum:

Vor einem Monat wurde die Journalistin Daphne Caruana Galizia in Malta ermordet. Sie hatte Korruption auf der Insel angeprangert.

Die Nationalflagge Maltas weht in Valletta.
Die Nationalflagge Maltas weht in Valletta. Quelle: Jonathan Borg/AP/dpa

Das EU-Parlament hat sich erneut mit der Rechtsstaatlichkeit Maltas befasst. In einem Resolutionsentwurf wird eine regelmäßige Überwachung der Einhaltung europäischer Grundwerte in Malta gefordert. Zudem soll eine Delegation in das Land reisen, um die Lage vor Ort zu untersuchen.

Die EU-Kommission äußerte sich zurückhaltend. Sie sieht in Malta "keine systemimmanente Gefährdung der Rechtsstaatlichkeit". Zuletzt war die Situation in Malta im Juni Thema im Europaparlament gewesen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.