Sie sind hier:

Nach Kartellamtskritik - Amazon ändert Umgang mit Händlern

Datum:

Nach Händler-Beschwerden hat das Bundeskartellamt ein Verfahren gegen Amazon eingeleitet - nun lenkt der US-Onlineriese ein.

Für die Amazon-Privatkunden ändert sich nichts.
Für die Amazon-Privatkunden ändert sich nichts.
Quelle: Ina Fassbender/dpa

Auf Druck des Bundeskartellamts ändert Amazon seinen Umgang mit Händlern, die über sogenannte Amazon-Marktplätze ihre Produkte verkaufen. Nach Beschwerden hatten Deutschlands oberste Wettbewerbshüter 2018 ein Verfahren gegen den US-Konzern eingeleitet. Dies werde nun eingestellt, so das Kartellamt in Bonn.

Die Behörde hat Änderungen der Geschäftsbedingungen zugunsten der Händler erwirkt. So wurden etwa Regelungen zur Haftung kaputter Produkte umformuliert - künftig sind sie ausbalancierter.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.