ZDFheute

Union will Neuwahlen in Thüringen

Sie sind hier:

Nach Kemmerich-Wahl - Union will Neuwahlen in Thüringen

Datum:

Die überraschende Wahl des FDP-Politikers Kemmerich stößt in der Union auf wenig Zustimmung. Rufe nach Neuwahlen werden laut.

Thomas Kemmerich, Thüringens neu gewählter Ministerpräsident.
Thomas Kemmerich, Thüringens neu gewählter Ministerpräsident.
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Die Union plädiert nach der überraschenden Ministerpräsidentenwahl für Neuwahlen in Thüringen. "Dies ist kein guter Tag, dies ist kein guter Tag für Thüringen, dies ist kein guter Tag für das politische System in Deutschland", sagte CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer.

Die Entscheidung "spaltet unser ganzes Land", sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak. CSU-Chef Markus Söder teilte mit: "Ich glaube nicht, dass Thüringen jetzt mit dem heutigen Tag regierungsfähiger geworden ist. Das beste und ehrlichste wären klare Neuwahlen."

Alle aktuellen Entwicklungen finden Sie in unserem Liveblog:

Thüringen, Erfurt: Der frühere Ministerpraesident und erneute Kandidat für das Amt, Bodo Ramelow (Die Linke).

Liveblog -
Thüringen: Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt
 

Bodo Ramelow hat es im zweiten Anlauf geschafft: Der Linken-Politiker ist in Thüringen zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Hier in Livestream und Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.