ZDFheute

Pompeo sieht Libyen-Fortschritte

Sie sind hier:

Nach Konferenz in Berlin - Pompeo sieht Libyen-Fortschritte

Datum:

Die Teilnehmer der Libyen-Konferenz ziehen allgemein ein positives Fazit des Treffens. Laut US-Außenminister Pompeo gibt es aber "immer noch viel Arbeit zu tun".

Die Außenminister Mike Pompeo und Heiko Maas.
Die Außenminister Mike Pompeo und Heiko Maas.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

US-Außenminister Mike Pompeo hat sich nach der Libyen-Konferenz in Berlin zuversichtlich gezeigt, dass es künftig weniger Gewalt in dem nordafrikanischen Bürgerkriegsland geben wird. Es seien Fortschritte in Richtung eines Waffenstillstands gemacht worden, sagte Pompeo laut US-Außenministerium.

Es seien aber immer noch Fragen offen, etwa, wie gut und effektiv die Lage überwacht werden könne. Dank der Konferenz würden aber immerhin künftig weniger Waffensysteme und weniger neue Streitkräfte die Region erreichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.