Sie sind hier:

Nach Krawallen bei G20 - Bundesweite Razzien

Datum:

Die Aufarbeitung der Krawalle während der Proteste gegen den G20-Gipfel in Hamburg dauert an. In acht Bundesländern durchsuchten Polizisten Wohnungen.

Die Polizei war während des G20-Gipfels massiv im Einsatz.
Die Polizei war während des G20-Gipfels massiv im Einsatz. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Fünf Monate nach den Krawallen beim G20-Gipfel in Hamburg durchsucht die Sonderkommission "Schwarzer Block" Wohnungen in acht Bundesländern. Das teilte die Hamburger Polizei mit. Der Einsatz laufe seit dem frühen Dienstagmorgen.

Ein Sprecher sagte, Ziel sei es, weitere Beweise zu sichern. Es seien Wohnungen der linken Szene durchsucht worden - in Hamburg, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.