Sie sind hier:

Brüssel prangert Korruption an - Vor Ratsvorsitz: Rumänien attackiert die EU

Datum:

Die Regierung Rumäniens fühlt sich von der EU ungerecht behandelt. Bukarest wehrt sich gegen Korruptions-Kritik aus Brüssel.

Viorica Dancila und Jean-Claude Juncker (Archiv).
Viorica Dancila und Jean-Claude Juncker (Archiv).
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Vor der Übernahme der Ratspräsidentschaft attackiert Rumäniens Regierung die EU in Brüssel. Ministerpräsidentin Viorica Dancila verwahrte sich gegen Kritik wegen Korruption und forderte ihre Partei auf, dies nicht mehr hinzunehmen. Parteichef Liviu Dragnea beklagte, andere Länder seien "noch viel korrupter", würden aber weniger kritisiert.

Rumänien übernimmt am 1. Januar turnusgemäß für sechs Monate den Vorsitz der EU. Brüssel wirft Bukarest vor, nicht genug gegen Korruption zu tun.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.