Sie sind hier:

Nach Kürzung der US-Gelder - EU will Palästinensern helfen

Datum:

US-Präsident Trump will die Hilfen für die Palästinenser eingefroren lassen, solange diese nicht zu Verhandlungen mit Israel bereit sind. Da springt die EU ein.

EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini.
EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Nach der Kürzung amerikanischer Gelder für das UN-Hilfswerk UNRWA stockt die Europäische Union ihre Hilfen für die Palästinenser auf. Die Außenbeauftragte Federica Mogherini kündigte an, die EU stelle 42,5 Millionen Euro zusätzlich für den Aufbau staatlicher und wirtschaftlicher Strukturen in den Palästinensergebieten und Ost-Jerusalem zur Verfügung.

Mogherini bekräftigte die Linie der EU, es gebe keine Alternative zur Zwei-Staaten-Lösung mit Jerusalem als Hauptstadt beider Staaten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.