Sie sind hier:

Nach Lkw-Anschlag in Stockholm - Lebenslange Haft für IS-Anhänger

Datum:

Vor mehr als einem Jahr lenkte ein bekennender Anhänger des IS einen Lastwagen in Stockholm in eine Menschenmenge. Nun erhielt der Mann die Höchststrafe.

Für den Terroranschlag in der Stockholmer Innenstadt am 7. April 2017 mit fünf Toten muss ein IS-Anhänger lebenslang ins Gefängnis. Das Gericht in der schwedischen Hauptstadt verurteilte den 40-jährigen Usbeken zur Höchststrafe.

Zuvor hatte er gestanden, einen gestohlenen Lastwagen vorsätzlich in die Menschenmenge auf der Stockholmer Haupteinkaufsstraße gelenkt zu haben. Nach eigener Aussage wollte er erreichen, dass Schweden den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aufgibt.

Als Rachmat Akilow im April 2017 mit einem LKW durch die der Stockholmer Innenstadt gerast ist, tötete er fünf Menschen. Dafür wurde er jetzt zu lebenslanger Haft verurteilt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.