Sie sind hier:

Nach mehr als 80 Jahren - Dänemark gibt Öl- und Gassuche auf

Datum:

Die dänische Regierung reagiert auf Proteste aus der Bevölkerung und gibt die Suche nach Öl und Gas auf. In der Nordsee solle aber weiter gebohrt werden.

Bohrinsel in der Nordsee. Symbolbild
Bohrinsel in der Nordsee. Symbolbild Quelle: Carsten Rehder/dpa

Nach mehr als 80 Jahren gibt Dänemark die Suche nach Öl und Gas auf Land und in den Küstengewässern auf. "Wir sagen jetzt klar, dass Öl- und Gasexploration an Land der Vergangenheit angehört", teilte Energieminister Lars Lilleholt mit.

In der Nordsee, weit entfernt von der dänischen Küste, solle aber weiter gebohrt werden. Dort seien die Chancen größer, bedeutende Ölmengen zu finden. Die Regierung reagiert damit auf Proteste aus der Bevölkerung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.