Sie sind hier:

Nach Mieterprotesten - Vonovia will weniger modernisieren

Datum:

Modernisierungen sorgen wegen der damit verbundenen Mieterhöhungen oft für Proteste. Deutschlands größter Immobilienkonzern zieht nun die Reißleine.

Vonovia hat einen Bestand von rund 400.000 Wohnungen.
Vonovia hat einen Bestand von rund 400.000 Wohnungen.
Quelle: Marcel Kusch/dpa

Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia will seine Investitionen in Modernisierungen drastisch kürzen. Hintergrund sei eine "dramatisch zurückgegangene" Akzeptanz für die in der Regel mit Mietsteigerungen verbundenen energetischen Modernisierungen, sagte Firmenchef Rolf Buch.

Vonovia hatte angekündigt, im laufenden Geschäftsjahr rund eine Milliarde Euro investieren zu wollen. Das Geld sollte vorwiegend in energetische Modernisierungen, aber auch in Neubauten und Dachaufstockungen fließen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.