Sie sind hier:

Nach EU-Treffen zu Asylpolitik - Merkel sieht "viel guten Willen"

Datum:

Trotz des innenpolitischen Drucks hat Kanzlerin Merkel nach dem EU-Treffen in Brüssel noch keine Lösungsansätze im Asylstreit skizziert. Es gebe aber viel guten Willen, sagte sie.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den EU-Sondergipfel zu Migration und Asyl positiv bewertet. Das Treffen habe "eine gute Debatte" zu Fragen des Außengrenzschutzes und der Verhinderung der Weiterreise von Asylbewerbern in der EU gebracht, sagte sie in Brüssel.

Trotz "einiger Unterschiede" hätte man "doch ein großes Maß an Gemeinsamkeit" festgestellt. "Wir sind uns alle einig, dass wir die illegale Migration reduzieren wollen, dass wir unsere Grenzen schützen wollen", sagte Merkel.

Kanzlerin Angela Merkel hat auf dem EU-Flüchtlingsgipfel keinen Durchbruch erzielt. Sie steht wegen des Streits um Migrationsfragen mit der CSU unter großem Druck.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.