Sie sind hier:

Nach Notfällen von Abgeordneten - Bundestag wird mit Defibrillator ausgestattet

Datum:

Am Donnerstag kam es im Plenum des Bundestags zu zwei dramatischen Situationen. Als Konsequenz wird künftig im Plenarsaal ein Defibrillator griffbereit sein.

Im Bundestag wird künftig ein Defibrillator stehen. Symbolbild
Im Bundestag wird künftig ein Defibrillator stehen. Symbolbild
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Nach gleich zwei medizinischen Notfällen im Bundestag am Donnerstag zieht die Bundestagsverwaltung Konsequenzen: Direkt im Plenarsaal sollten künftig griffbereit ein Notfallkasten, Sauerstoff und ein Defibrillator platziert werden, sagte Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP).

Im Plenum hatte es am Donnerstag zwei dramatische Situationen gegeben. Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer erlitt während seiner Rede einen Zusammenbruch. Später hatte eine Politikerin der Linken einen Schwächeanfall.

Weitere Hintergründe zum Thema lesen Sie hier:

Bundestag - Abgeordnete unterhalten sich; kurz danach wurde die Sitzung unterbrochen

Nach zwei medizinischen Notfällen - "Menschenfeindliche Arbeitsbedingungen" im Bundestag?

Sitzungen von 9 Uhr bis nach Mitternacht, Wasserverbot und raue Atmosphäre: Nach zwei medizinischen Notfällen an einem Tag gibt es Kritik an den Arbeitsbedingungen im Bundestag.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.