Sie sind hier:

Nach Protesten in Südafrika - H&M-Läden zeitweise geschlossen

Datum:

In Südafrika musste die Modekette H&M alle ihre Läden vorübergehend schließen, da Demonstranten vor den Läden protestierten.

H&M-Läden mussten in Südafrika zeitweise schließen.
H&M-Läden mussten in Südafrika zeitweise schließen.
Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Nach Demonstrationen gegen H&M in Südafrika hat die Modekette alle ihre Läden in dem Land vorübergehend geschlossen. Demonstranten protestierten vor etlichen H&M-Läden.

H&M sei ein "rassistischer" Laden, sagte Benjamin Disoloane von der Partei der Ökonomischen Freiheitskämpfer der Nachrichtenseite News24. Das Unternehmen hatte für einen Pullover mit dem Aufdruck "Coolster Affe im Dschungel" einen dunkelhäutigen Jungen modeln lassen und dafür scharfe Kritik geerntet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.