Sie sind hier:

Nach Raketen-Fehlstart - Raumfahrer sollen erneut zur ISS

Datum:

Im Frühjahr 2019 sollen die Raumfahrer Owtschinin und Hague erneut zur ISS fliegen. Am Donnerstag hatte es einen Fehlstart mit der Sojus-Rakete gegeben.

Alexej Owtschinin und Nick Hague sollen erneut aufbrechen.
Alexej Owtschinin und Nick Hague sollen erneut aufbrechen.
Quelle: Dmitri Lovetsky/AP Pool/dpa

Die Raumfahrer Alexej Owtschinin und Nick Hague sollen nach ihrem Fehlstart in einem zweiten Anlauf im Frühjahr 2019 zur Internationalen Raumstation ISS starten. "Die Jungs werden auf alle Fälle fliegen", schrieb der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, auf Twitter.

Die Raumfahrer hatten sich am Donnerstag mit einer Notlandung retten müssen, weil ihre Sojus-Trägerrakete kurz nach dem Start vom Weltraumbahnhof Baikonur versagte.

Mehr über den Fehlstart der Sojus-Rakete lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.