Sie sind hier:

Nach Recherche in Myanmar - Journalisten seit Monaten in Haft

Datum:

Die Verfolgung von Muslimen in Myanmar sorgt für massive Kritik an dem Land. Derweil werden Reporter, die an dem Thema dran sind, lange festgehalten.

Der Reuters-Journalist Wa Lone sitzt seit Monaten im Gefängnis.
Der Reuters-Journalist Wa Lone sitzt seit Monaten im Gefängnis. Quelle: Thein Zaw/AP/dpa

Wegen einer Recherche über die Verfolgung von Muslimen sitzen zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters in Myanmar seit 100 Tagen in Haft. Mehrere Journalistenvereinigungen forderten die sofortige Freilassung der beiden Reporter Wa Lone und Kyaw Soe Oo, die selbst aus dem südostasiatischen Land stammen.

Der Chefredakteur der Agentur, Stephen J. Adler, erklärte, die Journalisten hätten nur ihre Arbeit getan. "Sie gehören in die Redaktion, nicht ins Gefängnis."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.