Sie sind hier:

Nach Schlecker-Urteil - Staatsanwalt übt Revisionsverzicht

Datum:

Mit dem Urteil muss ein Prozess noch nicht beendet sein. Die Parteien können Revision einlegen. Im Fall Schlecker hat die Staatsanwaltschaft darauf verzichtet.

Demontierter Schriftzug der Firma Schlecker.
Demontierter Schriftzug der Firma Schlecker. Quelle: Stefan Puchner/dpa

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart legt keine Revision gegen das Urteil für Anton Schlecker und seine Kinder ein. Das vom Landgericht Stuttgart vor einer Woche verhängte Urteil entspreche weitgehend ihrer Auffassung, teilten die Vertreter der Anklage mit.

Der Ex-Drogeriemarktkönig kam mit einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren davon. Seine Kinder, Lars und Meike Schlecker, erhielten Haftstrafen von zwei Jahren und neun beziehungsweise acht Monaten. Beide legten Revision ein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.