Sie sind hier:

Nach Schüssen in Straßenbahn - Merkel solidarisch mit Utrechter Opfern

Datum:

Nach den Angriffen mit mindestens drei Toten in Utrecht bleibt das Motiv des Täters unklar. Die Bundesregierung zeigt sich solidarisch mit den Angehörigen der Opfer.

Merkel ließ ihren Regierungssprecher Solidarität aussprechen.
Merkel ließ ihren Regierungssprecher Solidarität aussprechen.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht mit mindestens drei Toten solidarisch mit den Opfern gezeigt. "In Sorge und Solidarität denken wir in diesen Stunden an die Menschen in #Utrecht", ließ sie Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter schreiben.

"Da ist vor allem die Trauer um die Opfer des Anschlags in der Straßenbahn. Dazu die Hoffnung, dass der Täter rasch gefasst werden kann und niemand weiter in Gefahr gerät."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.