Sie sind hier:

Nach Schüssen - Stadt Halle spricht von "Amoklage"

Datum:

In Halle/Saale herrscht Ausnahmezustand. Zwei Menschen wurden erschossen, die Polizei arbeitet mit einem Großaufgebot unter Hochdruck. Die Stadt spricht von einer "Amoklage".

Polizisten sichern die Umgebung.
Polizisten sichern die Umgebung.
Quelle: Jan Woitas/dpa

Die Stadt Halle/Saale spricht nach den tödlichen Schüssen von einer Amoklage. "Im Zusammenhang mit einer Amoklage hat Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand den Stab für Außergewöhnliche Ereignisse einberufen", teilte die Stadt mit. Alle Rettungskräfte der Feuerwehr seien in Alarmbereitschaft versetzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge waren in Halle/Saale zwei Menschen erschossen worden. Mehrere bewaffnete Täter seien auf der Flucht, eine Person wurde inzwischen festgenommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.