Vatikan will auf Berufung warten

Sie sind hier:

Nach Schuldspruch gegen Pell - Vatikan will auf Berufung warten

Datum:

Für den Vatikan ist der Schuldspruch gegen den australischen Kardinal George Pell eine Katastrophe. Doch Papst Franziskus will noch nicht sofort durchgreifen.

Kardinal George Pell vor dem Gericht in Melbourne.
Kardinal George Pell vor dem Gericht in Melbourne.
Quelle: David Crosling/AAP/dpa

Nach dem Schuldspruch gegen den australischen Kardinal George Pell wegen sexuellen Missbrauchs hat der Vatikan auf sofortige Konsequenzen verzichtet und will stattdessen auf ein Urteil im Berufungsverfahren warten. Pell habe "das Recht, sich bis in die letzte Instanz zu verteidigen", erklärte Vatikan-Sprecher Alessandro Gisotti.

Er erinnerte daran, dass Pell seine Unschuld beteuert habe. Pell war von einem Gericht für schuldig befunden worden, sich an zwei Jungen vergangen zu haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.