Sie sind hier:

Nach Schwächung der WTO - EU rüstet sich für Handelskriege

Datum:

In Handelskonflikten vertraute die EU bislang auf das Streitbeilegungssystem der WTO. Die US-Blockade zwingt die Europäer nun zum Handeln.

Phil Hogan ist der neue EU-Kommissar für Handel. Archivbild
Phil Hogan ist der neue EU-Kommissar für Handel. Archivbild
Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Die EU wappnet sich gegen die möglichen Folgen aus der US-Blockade der Welthandelsorganisation (WTO). Der neue EU-Handelskommissar Phil Hogan erklärte, dass das EU-Recht angepasst werde. Die Verhängung von Straf- und Vergeltungs-zöllen solle künftig nicht mehr von den WTO-Streitschlichtern abhängig sein.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte, die EU könne ihre Interessen so besser verteidigen. Viele Jobs stünden auf dem Spiel. Die EU müsse sicherstellen, dass Handelspartner ihren Verpflichtungen nachkommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.