Sie sind hier:

Nach schwerer Krankheit - DDR-Liedermacher Holger Biege gestorben

Datum:

Einer der größten Liedermacher der DDR ist tot: Holger Biege. Seine Hits wie "Sagte mal ein Dichter" bleiben unvergessen.

Der DDR-Liedermacher Holger Biege ist gestorben. Archivbild
Der DDR-Liedermacher Holger Biege ist gestorben. Archivbild
Quelle: Philipp Schulze/dpa

Der DDR-Liedermacher Holger Biege ist tot. Der 65-Jährige starb am Mittwochabend in Lüneburg, bestätigte ein Musikerfreund der dpa. Biege war in der DDR mit Hits wie "Wenn der Abend kommt" und "Sagte mal ein Dichter" bekannt geworden. 1983 war der in der DDR beliebte Musiker nach einem Gastspiel in West-Berlin geblieben.

Seit einem Schlaganfall im Jahr 2012 war der Sänger gelähmt. Seine Stimme hatte er verloren. In den letzten Tag ist Biege ins Koma gefallen und nicht mehr aufgewacht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.