Sie sind hier:

Sturmschäden - Zugstrecke Hamburg und Berlin nur eingleisig befahrbar

Datum:

Vier Tage nach Herbststurm "Xavier" kommt es in Norddeutschland noch immer zu Behinderungen im Bahnverkehr. Die Strecke von Hamburg nach Berlin ist derzeit nur eingleisig nutzbar, in der Gegenrichtung gilt noch die Umleitung. Auch andernorts ist die Normalität noch nicht zurück.

Die Deutsche Bahn nähert sich nach den Zerstörungen durch den massiven Sturm „Xavier“ Stück für Stück dem Normalzustand. So ist die Strecke von Hamburg nach Berlin wieder frei. In die andere Richtung werden Züge noch umgeleitet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Angesichts der fortdauernden Aufräum- und Reparaturarbeiten nach dem schweren Sturm "Xavier" gibt es auch am Montag noch Einschränkungen auf der Strecke zwischen Hamburg und Berlin. Die Strecke sei zunächst nur eingleisig von Hamburg in Richtung Berlin wieder befahrbar, teilte die Deutsche Bahn  mit. Dagegen werde der Verkehr von Berlin nach Hamburg weiterhin über die Umleitungsstrecke über Stendal und Uelzen geführt, was eine Verzögerung von einer Stunde bedeute.

"Verspätungen und Zugausfälle"

Die Strecke Hannover-Braunschweig-Magdeburg ist nach Angaben der Bahn wieder befahrbar, allerdings könne es noch zu "einzelnen Verspätungen und Zugausfällen" kommen. Gesperrt waren den Angaben zufolge am Montag noch die Strecke Osnabrück-Hamburg, hier sollten die Züge ab Dienstagmorgen wieder rollen. Die Strecke Leer-Oldenburg-Bremen sei noch bis Mittwoch gesperrt. Ab Montagmorgen gebe es dort einen Ersatzverkehr mit Bussen. Nach Angaben der Deutschen Bahn sind die Schäden nach dem Sturm "Xavier" "erheblich".

Dutzende umgeknickte Signal- und Oberleitungsmasten einschließlich der Fundamente seien neu zu bauen. Spezialteams aus dem ganzen Bundesgebiet seien am Wochenende "Tag und Nacht mit schwerem Gerät und Hebebühnen im Einsatz" gewesen. Allein zwischen Berlin und Hamburg gebe es auf einer Länge von über 40 Kilometern massive Beschädigungen, insgesamt zeigten sich auf einer Strecke von rund tausend Kilometern an der Bahninfrastruktur Schäden durch den Sturm.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.