Sie sind hier:

Nach Tanker-Angriffen - Pompeo für diplomatisches Handeln

Datum:

Die Zwischenfälle mit zwei Tankern im Golf von Oman erhöhen die Spannungen zwischen dem Iran und den USA. Der US-Außenminister will die Situation diplomatisch lösen.

US-Außenminister Mike Pompeo spricht zur Presse. Archivbild
US-Außenminister Mike Pompeo spricht zur Presse. Archivbild
Quelle: Alex Brandon/AP/dpa

US-Chefdiplomat Mike Pompeo hat ein diplomatisches Vorgehen nach den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Öltanker in der Straße von Hormus betont. Die USA wollten "diplomatische und andere" Mittel einsetzen, um eine ungehinderte Schifffahrt zu garantieren, sagte er in der Sendung "Fox News Sunday".

Auf die Frage, ob die USA Truppen in die Region senden würden, sagte er, Attacken am Golf seien eine Bedrohung für die Energieversorgung Chinas und dessen Nachbarländer - aber nicht für die USA.

Ein iranisches Marineboot spritzt Wasser, um ein Feuer auf einem Öltanker im Meer von Oman zu löschen am 13.06.2019

Druck auf Iran wächst - Riad zeigt auf Teheran

Auch Saudi-Arabien wirft nun dem Iran vor, hinter den mutmaßlichen Tankerangriffen im Golf von Oman zu stecken. Die Crew eines Tankers ist inzwischen nach Dubai ausgereist.

von
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.