ZDFheute

Solidaritätskonzert für Opfer

Sie sind hier:

Nach Terroranschlag von Halle - Solidaritätskonzert für Opfer

Datum:

Vor gut einer Woche erschütterte ein Terroranschlag die Saalestadt Halle. Zwei Menschen wurden getötet und zwei weitere schwer verletzt. Nun gedenkt die Stadt mit einem Konzert.

Halle trauert um die Opfer des Terroranschlags. Archivbild
Halle trauert um die Opfer des Terroranschlags. Archivbild
Quelle: Hendrik Schmidt/dpa

Unter dem Motto #HalleZusammen soll nach dem Terroranschlag in der Saalestadt heute ein Zeichen für Toleranz und ein friedliches Miteinander sowie gegen Ausgrenzung und Hass gesetzt werden.

Bei der von verschiedenen Medienunternehmen organisierten Veranstaltung treten Künstler wie Alice Merton, Max Giesinger, Joris und Mark Forster auf. Auch Mitglieder des Rundfunkchores des Mitteldeutschen Rundfunks, Musiker der Staatskapelle und der Oper Halle sind mit Beiträgen vertreten.

Am 9. Oktober hatte ein Deutscher schwer bewaffnet versucht, in die Synagoge in Halle einzudringen. Als sein Plan misslang, erschoss er auf der Straße eine 40 Jahre alte Frau und kurz darauf einen 20-Jährigen in einem Döner-Imbiss. Der 27-Jährige ist in Untersuchungshaft und gibt ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv zu.

Synagogen sollen besser geschützt werden

Die Innenminister von Bund und Ländern hatten am Freitag betont, dass der polizeilichen Präsenz vor Synagogen eine besondere Bedeutung zukommt. Umgesetzt werde dies auch im "regelmäßigen Kontakt der Sicherheitsbehörden mit den jüdischen Gemeinden", wobei den besonderen Umständen vor Ort "durch die Polizeidienststellen je nach Gefährdungslage Rechnung getragen wird". Außerdem will man technische und bauliche Maßnahmen zur Sicherung von Synagogen unterstützen. Die Minister berieten in Berlin bei einer Sonderkonferenz über Schlussfolgerungen aus dem Terroranschlag.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.