ZDFheute

Hotels befürchten hohe Verluste

Sie sind hier:

Nach Thomas-Cook-Pleite - Hotels befürchten hohe Verluste

Datum:

Hotels in beliebten Urlaubsdestinationen ziehen nach der Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook eine erste Bilanz - und die sieht vielerorts verheerend aus.

Strand von El Arenal auf der Insel Mallorca. Archivbild
Strand von El Arenal auf der Insel Mallorca. Archivbild
Quelle: Clara Margais/dpa

Nach der Pleite des britischen Reisekonzerns Thomas Cook rechnet allein der griechische Hotelverband (HHF) kurzfristig mit Kosten von rund 500 Millionen Euro. Spanien geht von mindestens 200 Millionen Euro aus, davon allein 100 Millionen Euro auf der Urlaubsinsel Mallorca.

Die Kosten entstehen nicht nur durch mögliche Ausfälle bei der Begleichung aktuell offener Rechnungen seitens Thomas Cook, hieß es. Hinzu kämen fehlende Urlauber - denn viele Gäste reisen im Oktober gar nicht mehr an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.