Sie sind hier:

Nach Tod von iranischem General - Iraks Schiitenmilizen drohen USA

Datum:

Die USA haben den iranischen Top-General Soleimani im Irak getötet. Die Schiitenmilizen im Land wollen das nicht ungestraft hinnehmen.

Anhänger der Schiitenmilizen vor der US-Botschaft in Bagdad.
Anhänger der Schiitenmilizen vor der US-Botschaft in Bagdad.
Quelle: Ameer Al Mohmmedaw/dpa/Bild vom 01.01.2020

Nach der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani drohen auch die schiitschen Milizen im Irak den USA mit Vergeltung. Der Milizenführer Kais al-Khasali erklärte, im Gegenzug für das vergossene Blut würden das Ende der amerikanischen Militärpräsenz im Irak und die Zerstörung Israels kommen.

Der Chef der Miliz Asaib Ahl al-Hak rief seine Kämpfer dazu auf, bereit zu sein, da die nächsten Tage "eine baldige Eroberung und einen großen Sieg" bringen würden. Die Schiitenmilizen im Irak sind eng mit dem Iran verbunden.

Archiv: Irakische Sicherheitskräfte vor dem US-Botschaftsgelände in Bagdad, Irak, aufgenommen am 01.01.2020

Eskalation nach Raketenangriff - Botschaft: US-Bürger sollen Irak verlassen 

Es ist eine Reaktion auf den US-Raketenangriff auf den iranischen General Soleimani. Alle US-Bürger sollen "sofort" aus dem Irak ausreisen, so die Botschaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.