Sie sind hier:

Nach tödlichem Unfall - ICE Berlin-Hamburg wieder frei

Datum:

Pendler zwischen Berlin und Hamburg mussten gestern Abend länger warten: Die ICE-Strecke war vorübergehend gesperrt. Jetzt fahren die Züge wieder.

Ein ICE startet im Berliner Hauptbahnhof. Symbolbild
Ein ICE startet im Berliner Hauptbahnhof. Symbolbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Nach einem tödlichen Unfall hatte die Bundespolizei gestern Abend die ICE-Strecke zwischen Hamburg und Berlin vorübergehend gesperrt. Ein Mann habe in der Gemeinde Weisen in Brandenburg die Gleise überquert und sei dabei von einem Zug erfasst worden, sagte ein Polizeisprecher. Er sei noch an der Unfallstelle gestorben. Inzwischen sei die Strecke wieder frei.

An der Stelle habe sich früher ein Bahnübergang befunden. Teils nutzten Anwohner die Stelle jedoch weiterhin, um die Gleise zu überqueren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.