Sie sind hier:

Nach tödlicher Messer-Attacke - Weizsäcker-Täter vor Haftrichter

Datum:

Bei einem Vortrag in einer Klinik wird Fritz von Weizsäcker attackiert und tödlich verletzt. So langsam sickern erste Details über den Täter durch.

Polizisten führen den Täter ab.
Polizisten führen den Täter ab.
Quelle: Paul Zinken/dpa

Bei dem Mann, der am Dienstag den Berliner Chefarzt Fritz von Weizsäcker erstochen hat, handelt es sich laut Polizei um einen 57-Jährigen. Der Verdächtige sei nicht polizeibekannt gewesen. Die Tatwaffe war demnach ein Messer. Der Mann soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Weitere Angaben zur Identität und zum Motiv der Tat wurden noch nicht gemacht.

Fritz von Weizsäcker, Sohn von Altbundespräsident Richard von Weizsäcker, wurde während eines medizinischen Vortrages in einer Klinik erstochen.

Messerattacke auf Arzt - 57-Jähriger soll Fritz von Weizsäcker erstochen haben

Fritz von Weizsäcker hält einen Vortrag in einer Klinik, als ein Mann auf ihn einsticht. Der Sohn des Ex-Bundespräsidenten stirbt. Nun gibt es erste Angaben zum Verdächtigen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.