Sie sind hier:

Nach Twitter-Attacken - Macron fordert Respekt von Trump

Datum:

Auf Twitter hat Donald Trump gegen Emmanuel Macron gewettert. Frankreichs Staatschef fordert nun mehr Respekt vom US-Präsidenten.

Emmanuel Macron (r.) und Donald Trump.
Emmanuel Macron (r.) und Donald Trump.
Quelle: Jacquelyn Martin/AP/dpa

Nach heftigen Twitter-Attacken von US-Präsident Donald Trump hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron seinen Amtskollegen zu einem höflicheren Umgangston aufgerufen. Die USA und Frankreich seien historische Verbündete, "und unter Verbündeten schuldet man sich Respekt", sagte Macron dem Sender TF1.

Macron bewertete Trumps Äußerungen nicht, stimmte aber der Frage des Journalisten zu, ob die Tweets "unhöflich und taktlos" gewesen seien. Macron antwortete darauf: "Sie haben alles gesagt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.