Sie sind hier:

Nach Urteil zu Hussein K. - Strobl fordert EU-Strafregister

Datum:

In seinem Mordprozess gab sich der Flüchtling Hussein K. als jünger aus als er war. Nach dem Urteil gegen ihn will ein Innenminister noch mehr Konsequenzen.

Der Angeklagte Hussein K. wurde zur Höchststrafe verurteilt.
Der Angeklagte Hussein K. wurde zur Höchststrafe verurteilt. Quelle: Patrick Seeger/dpa

Nach dem Urteil im Mordprozess um den Flüchtling Hussein K. fordert Baden-Württembergs Innenminister ein zentrales EU-Strafregister.

Es könne nicht sein, "dass ein angeblich minderjähriger Flüchtling, der eine solche Straftat begangen hat und dann seinen Meldeauflagen nicht nachkommt, nicht zur internationalen Fahndung ausgeschrieben wird", sagte Thomas Strobl (CDU) der "Augsburger Allgemeinen". Für den Sexualmord an einer Studentin war Hussein K. zur Höchststrafe verurteilt worden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.