Sie sind hier:

Nach US-Außenministerwechsel - DAX verliert deutlich

Datum:

Die politischen Querelen in Washington führen zu deutlichen Kursabschlägen am deutschen Aktienmarkt. Der DAX gibt um 1,59 Prozent nach.

Börsenhändler im Handelssaal der Wertpapierbörse in Frankfurt.
Börsenhändler im Handelssaal der Wertpapierbörse in Frankfurt. Quelle: Arne Dedert/dpa

Neues politisches Ungemach aus Washington hat am Dienstag die Kurse am deutschen Aktienmarkt schwer belastet. Die überraschende Ablösung des US-Außenministers Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump drückte den DAX um 1,59 Prozent auf 12.221,03 Punkte.

Der Leitindex folgte damit im späten Handel den Vorgaben von der Wall Street. Dort gab der Dow Jones Industrial anfängliche Gewinne von bis zu 0,8 Prozent komplett wieder ab. Auch der MDAX gab um 0,98 Prozent auf 25.866,88 Punkte nach.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.