Sie sind hier:

Nach US-Ausstieg aus Atomdeal - Iran geht auf Russland zu

Datum:

Iran möchte seinen Austausch mit Russland intensivieren. Die Beziehungen beider Länder entwickelten sich positiv, findet Irans Präsident Rohani.

Wladimir Putin (r) trifft Hassan Rohani.
Wladimir Putin (r) trifft Hassan Rohani. Quelle: Alexander Zemlianichenko/Pool AP/dpa

Irans Präsident Hassan Rohani wünscht sich nach dem Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen einen stärkeren Austausch mit Russland. Ein ernsthafter und wichtiger Dialog sei erforderlich. Das sagte Rohani laut der russischen Nachrichtenagentur Tass bei einem Treffen mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin in China.

Der iranische Präsident fügte hinzu, dass die Beziehungen zu Russland sich zunehmend positiv entwickelten. Den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen nannte er illegal.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.