Sie sind hier:

Nach US-Steuerreform - Apple holt Auslandsreserven zurück

Datum:

Jahrelang warteten Apple und andere große US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit.

Apple bringt seine Auslandsreserven in die USA zurück.
Apple bringt seine Auslandsreserven in die USA zurück. Quelle: Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Apple will nach der US-Steuerreform den Großteil seiner Geldreserven ins Heimatland bringen. Zusätzlich zu einer Steuerzahlung von 38 Milliarden Dollar stellte der iPhone-Konzern massive Investitionen in den USA und den Bau eines neuen Standorts in Aussicht.

Apple will in den kommenden fünf Jahren 30 Milliarden Dollar in den USA investieren und 20.000 neue Jobs an existierenden Standorten schaffen. Nach jüngsten Angaben vom Herbst lagert Apple gut 252 Milliarden Dollar im Ausland.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.