Sie sind hier:

Nach Verschiebung - USA und Südkorea starten Manöver

Datum:

Während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang gab es eine Manöverpause, die eine Phase der Entspannung erlaubte. Jetzt soll diese Pause enden.

US-Militärbasis Camp Humphreys in Pyeongtaek, südlich von Seoul.
US-Militärbasis Camp Humphreys in Pyeongtaek, südlich von Seoul. Quelle: -/YNA/dpa

Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben ihre größten jährlichen Militärübungen begonnen, die sie zunächst wegen der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Februar verschoben hatten. Mit der Verschiebung hatten die beiden verbündeten Länder zugleich die Annäherung zwischen Süd- und Nordkorea unterstützt.

Das Feldmanöver "Foal Eagle" werde jetzt etwa vier Wochen dauern, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Damit würde sich die Dauer um etwa die Hälfte verringern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.