Sie sind hier:

Nach Waffenruhe-Angebot - Taliban entführen Busse in Kundus

Datum:

Die Regierung in Afghanistan strebt eine Waffenruhe an. Doch die Extremisten der Taliban scheinen das nicht zu wollen, wie sich nun in Kundus zeigt.

Afghanische Streitkräfte in Kundus. Archivbild
Afghanische Streitkräfte in Kundus. Archivbild
Quelle: Jawed Kargar/EPA/dpa

Radikalislamische Taliban haben in der nordafghanischen Provinz Kundus drei Reisebusse mit mehr als 100 Passagieren entführt. Die Busse seien im Bezirk Chanabad auf einer Überlandstraße zum Anhalten gezwungen und von dort in ein Dorf in der Nähe gebracht worden, sagte Said Asadullah Sadat, ein Mitglied des Provinzrates.

Die Entführung fand einen Tag nach einem erneuten Waffenstillstandsangebot von Präsidenten Aschraf Ghani an die Taliban statt. Eine Antwort der Extremisten steht noch aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.