Sie sind hier:

Nach Wahl in Mexiko - Parlament nimmt Arbeit auf

Datum:

Erstmals seit 1997 wird der zukünftige Präsident Mexikos über eine absolute Mehrheit im Parlament verfügen.

López Obrador, künftiger Präsident von Mexiko.
López Obrador, künftiger Präsident von Mexiko.
Quelle: Alejandra Rodríguez/NOTIMEX/dpa

Der künftige mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador kann auf breiten Rückhalt im Parlament setzen. Am Samstag konstituierte sich der Kongress in Mexiko-Stadt. Lopez Obradors Partei Morena hat mit zwei Verbündeten die absolute Mehrheit im Senat und in der Abgeordnetenkammer.

Über eine solche Machtfülle verfügte kein mexikanischer Präsident seit dem Jahr 1997 mehr. Der Linkspopulist Lopez Obrador hat für seine Amtszeit ab dem 1. Dezember einen radikalen Politikwechsel angekündigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.