ZDFheute

Mehr als 600 Tote in Südostafrika

Sie sind hier:

Nach Zyklon "Idai" - Mehr als 600 Tote in Südostafrika

Datum:

Not und Leid nach Zyklon "Idai" übertreffen die schlimmsten Befürchtungen. Mehr als eine Woche nach dem verheerenden Sturm haben Helfer noch immer nicht alle Flutgebiete erreicht.

Kinder überqueren nach Zyklon «Idai» in Simbabwe einen Bachlauf.
Kinder überqueren nach Zyklon «Idai» in Simbabwe einen Bachlauf.
Quelle: Kb Mpofu/AP/dpa

Nach dem Zyklon "Idai" ist die Zahl der Todesopfer nach Angaben der Regierungen der drei betroffenen Länder auf mehr als 600 gestiegen. Das UN-Kinderhilfswerk Unicef schätzt, dass mindestens 1,8 Millionen Menschen in Mosambik, Simbabwe und Malawi von den Sturmfolgen betroffen sind.

Das UN-Welternährungsprogramm zählt die Katastrophe inzwischen zu den derzeit größten Krisen. Unicef erklärte, dass es eine Woche nach dem Wirbelsturm immer noch Regionen gebe, die noch kein Helfer erreicht habe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.