Sie sind hier:

Nach Zyklon "Idai" - Mosambik meldet Cholera-Toten

Datum:

Nachdem ein Tropensturm weite Teile Mosambiks verwüstet hat, ist eingetreten, was befürchtet wurde: Zwei Wochen nach "Idai" gibt es den ersten Cholera-Toten.

Cholera kann durch verseuchtes Wasser übertragen werden.
Cholera kann durch verseuchtes Wasser übertragen werden.
Quelle: Tsvangirayi Mukwazhi/AP/dpa

Rund zwei Wochen nach dem Wirbelsturm in Mosambik haben die Behörden den ersten Todesfall durch Cholera gemeldet. Die Zahl der Erkrankungen in der schwer verwüsteten Stadt Beira sei auf 517 gestiegen, sagte Gesundheitsdirektor Ussein Isse.

In der 500.000-Einwohner-Stadt hatte der Zyklon "Idai" die Trink- und Abwassersysteme schwer beschädigt. Cholera ist eine der größten Sorgen nach dem Wirbelsturm. Die Durchfallkrankheit wird durch verseuchte Lebensmittel und verseuchtes Wasser übertragen.

Mehr dazu lesen Sie hier:

Frau holt Wasser aus ungeschützter Quelle in Beira, Mosambik

Mosambik nach "Idai" - "Zurückgeblieben ist nur der Schlamm"

Zwei Wochen nach dem Sturm bleibt die Situation in Mosambik schwierig. Denn mit jedem Tag ohne sauberes Trinkwasser steigt die Seuchengefahr.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.