Sie sind hier:

Nachfolger von Rumänien - Finnland übernimmt EU-Ratsvorsitz

Datum:

Am 1. Juli übernimmt Finnland den Vorsitz der 28 EU-Länder. Auf das Land warten einige harte Nüsse - vom Brexit bis zum Finanzrahmen. Aber Finnland will eigene Themen setzen.

Finnlands Ministerpräsident Antti Rinne (links). Archivbild
Finnlands Ministerpräsident Antti Rinne (links). Archivbild
Quelle: Roni Rekomaa/Lehtikuva/dpa

Finnland übernimmt am Montag den EU-Ratsvorsitz von Rumänien. Die Regierung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Antti Rinne will das kommende halbe Jahr nutzen, um die Klima- und Umweltpolitik der EU voranzutreiben.

Die nächste Zeit wird zudem durch den Brexit und die Neuausrichtung der EU durch Konstituierung einer neuen EU-Kommission bestimmt sein. Für Finnland ist es die dritte Ratspräsidentschaft. Erstmals hatte das Land 1999 den Vorsitz inne.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.