Sie sind hier:

Nahe der Höchststände - Ölpreise bleiben oben

Datum:

Nicht nur Autofahrer machen sich Sorgen aufgrund des in den letzten Wochen stark gestiegenen Ölpreises. Eine Senkung ist nicht in Sicht.

Ein Ölfeld in Saudi-Arabien.
Ein Ölfeld in Saudi-Arabien.
Quelle: epa Ali Haider/EPA/dpa

Die Ölpreise haben sich am Freitag in der Nähe der am Vortag erreichten mehrjährigen Höchststände gehalten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 79,53 US-Dollar.

Rohstoffanalysten sehen gleich mehrere Preistreiber am Ölmarkt. Dazu gehören neue US-Sanktionen gegen Iran, die stark gefallene Rohölförderung in dem Krisenstaat Venezuela sowie die anhaltende Angebotsverknappung durch das Ölkartell OPEC und andere große Produzenten wie Russland.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.