Sie sind hier:

Nahe Millionenstadt Osaka - Starkes Erdbeben trifft Japan

Datum:

Erneut bebt in Japan die Erde. Betroffen ist der Raum um die Hafenstadt Osaka. Eine Tsunami-Warnung gibt es zwar nicht, dennoch gibt es Tote zu beklagen.

Schutt liegt nach einem Erdbeben auf einem Bürgersteig.
Schutt liegt nach einem Erdbeben auf einem Bürgersteig.
Quelle: Yosuke Mizuno/Kyodo News/dpa

Bei einem starken Erdbeben im Westen Japans sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 200 Menschen im Raum der Millionenstadt Osaka hätten Verletzungen erlitten, berichtete der japanische Fernsehsender NHK.

Die Meteorologische Behörde gab die Stärke des Bebens mit 6,1 an, zunächst war sie auf 5,9 geschätzt worden. Eine Warnung vor einem Tsunami wurde nicht ausgegeben. Berichte über Unregelmäßigkeiten in Atomkraftwerken der Region gab es ebenfalls nicht, hieß es.

In der Nähe der japanischen Stadt Osaka hat es ein schweres Erdbeben gegeben. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben. In vielen Haushalten fiel der Strom aus.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.