Sie sind hier:

58 Millionen Dollar pro Reise - Nasa öffnet ISS ab 2020 für Weltraumtouristen

Datum:

Der Traum vom Urlaub im All wird endlich möglich: Bis zu zwölf Privaturlauber sollen pro Jahr zur ISS reisen können - dank SpaceX und Boeing.

Die Internationale Raumstation ISS.
Die Internationale Raumstation ISS.
Quelle: webline

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will die Internationale Raumstation (ISS) für Touristen öffnen. Ab 2020 solle es eine "kommerzielle" Nutzung der ISS für Weltraumtouristen geben, kündigte Nasa-Finanzvorstand Jeff DeWitt am Freitag in New York an. Die Nasa wolle bis zu "zwei kurze Missionen pro Jahr für Privat-Astronauten" genehmigen, erklärte die für die ISS zuständige Nasa-Vertreterin Robyn Gatens.

30 Tage All-Urlaub

Die privaten Reisen ins All können laut Nasa bis zu 30 Tage dauern. Bis zu einem Dutzend Weltraumtouristen könnten somit jährlich an Bord der ISS kommen. Dorthin sollen sie von zwei Anbietern gebracht werden, die derzeit Raumkapseln für die Nasa entwickeln: das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX von Elon Musk und der US-Flugzeugbauer Boeing.

Wer war schon als Tourist im Weltall?

Die beiden Unternehmen wählen die Weltraumtouristen aus. Hin- und Rückflug sollen rund 58 Millionen Dollar kosten. Für das Leben an Bord der Raumstation müssen die Urlauber laut DeWitt rund 35.000 Dollar täglich bezahlen.

"One strange Rock - Unsere Erde: Atem": Ein Blick von der Internationalen Raumstation ISS auf die Erde. (Bild wurde VFX-verbessert)
Bald ein Selfie-Hintergrund für Urlauber: Blick von der ISS auf die Erde.
Quelle: ZDF/NASA
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.