Sie sind hier:

NASA-Weltraumteleskop - "James Webb"-Start verzögert sich

Datum:

Das "James Webb"-Teleskop soll Bilder aus dem Universum liefern. Die Entwicklung dauert bereits mehr als zwei Jahrzehnte. Auch der Start lässt auf sich warten.

Die Computergrafik zeigt das «James Webb»-Teleskop. Archivbild
Die Computergrafik zeigt das «James Webb»-Teleskop. Archivbild Quelle: Uncredited/Northrop Grumman via NASA/dpa

Der ursprünglich für 2018 geplante und wieder verschobene Start des neuen Weltraumteleskops der NASA verzögert sich weiter. Das "James Webb"-Teleskop soll nun am 30. März 2021 starten, wie die US-Raumfahrtbehörde mitteilte. Vor wenigen Monaten hatte die NASA noch den Mai 2020 als Starttermin anvisiert.

Grund sind technische Probleme. Die Gesamtkosten des Projekts schätzt die NASA inzwischen auf fast umgerechnet etwa 8,6 Milliarden Euro. "James Webb" wird Nachfolger des "Hubble"-Teleskops.

Himmelsforscher setzen hohe Erwartungen in das neue Teleskop. Was es vom Hubble-Teleskop unterscheidet, erfahren Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.