Sie sind hier:

NASA-Zwillinge Kelly - All-Reise verändert Genaktivität

Datum:

Scott und Mark Kelly haben beide für die NASA gearbeitet. Sie sind eineiige Zwillinge. Scott war länger im All, nun hat sich seine Genaktivität verändert.

US-Astronaut Scott Kelly war etwa ein Jahr im All. Archivbild
US-Astronaut Scott Kelly war etwa ein Jahr im All. Archivbild Quelle: Nasa / Joel Kowsky / Handout/NASA/dpa

Sein rund einjähriger Aufenthalt im All hat bei US-Astronaut Scott Kelly (54) Spuren im Erbgut hinterlassen: Sieben Prozent seiner Gene reagierten auch rund sechs Monate nach der Rückkehr auf die Erde anders auf die Umgebung als vor Beginn des Aufenthalts im Weltall. Das teilte die US-Raumfahrtagentur NASA mit.

Im Vergleich mit dem in dieser Zeit am Boden gebliebenen Zwillingsbruder Mark wollen die Wissenschaftler nun erforschen, wie sich ein Aufenthalt im All auf den Menschen auswirkt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.