"Goldener Windbeutel" für Kindertomatensauce

Sie sind hier:

Foodwatch vergibt Negativpreis - "Goldener Windbeutel" für Kindertomatensauce

Datum:

Stark überzuckert: Ausgerechnet eine Tomatensauce für Kinder erhält in diesem Jahr den Foodwatch-Negativpreis "Goldenen Windbeutel".

Übergabe des goldenen Windbeutels an Zwergenwiese in Silberstedt.
Übergabe des goldenen Windbeutels an Zwergenwiese in Silberstedt.
Quelle: OBS/Udo Fischer

Der Negativpreis Goldener Windbeutel der Verbraucherorganisation Foodwatch geht in diesem Jahr an eine Tomatensauce für Kinder des Herstellers Zwergenwiese. Mehr als 53 Prozent der knapp 70.000 Verbraucherinnen und Verbraucher, die online bei der Abstimmung mitmachten, wählten die Tomatensauce zur "dreistesten Werbelüge des Jahres". Die für Kinder beworbene Tomatensauce enthält nach Angaben von Foodwatch mehr als doppelt so viel Zucker wie die Erwachsenen-Version.

Vertrauen der Eltern ausgenutzt

Eltern kaufen Bio-Produkte, um ihren Kindern etwas Gutes zu tun – aber Zwergenwiese jubelt Kindern eine Extra-Portion Zucker unter und nutzt das Vertrauen der Eltern aus.
Manuel Wiemann von foodwatch, Wahlleiter beim Goldenen Windbeutel 2019

"Eltern kaufen Bio-Produkte, um ihren Kindern etwas Gutes zu tun – aber Zwergenwiese jubelt Kindern eine Extra-Portion Zucker unter und nutzt das Vertrauen der Eltern aus. Der Bio-Pionier sollte sich an die Empfehlungen von Kinderärzten halten und nur Saucen ohne Zuckerzusatz als Kinderprodukte bewerben“, erklärte Manuel Wiemann von foodwatch, Wahlleiter beim Goldenen Windbeutel 2019.

Zwar habe Zwergenwiese sein Produkt verteidigt und nach der Nominierung zum Goldenen Windbeutel erklärt, es sei kein "zugesetzter Kristallzucker", sondern Apfeldicksaft in der Sauce enthalten, sagt foodwatch. Die WHO definiere jedoch auch Zucker aus Fruchtsaftkonzentraten, dazu gehöre Apfeldicksaft, als freien beziehungsweise zugesetzten Zucker, dessen Konsum reduziert werden müsse, so die Verbraucherorganisation weiter.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitsdrinks und Babybrei auf den weiteren Plätzen

Auf dem zweiten Platz mit rund 26 Prozent der Stimmen landete der Drink Yakult, bei dem Foodwatch kritisiert, dass gesundheitliche Effekte nicht wissenschaftlich belegt seien. Platz drei belegt ein Karottensaft für Babys von Hipp, der in neuer Verpackung fast doppelt so viel kostet wie bisher.

Auf Platz vier kommen Wasabi-Erdnüsse von Rewe, die laut Foodwatch nur 0,003 Prozent des Gewürzes enthalten. Für den Riegel Corny Protein Lower Carb stimmten 6,5 Prozent der Verbraucher. Das Produkt erweckt laut Foodwatch nur den Eindruck eines gesunden Produkts für Sportler. Foodwatch verlieh den Schmähpreis zum neunten Mal.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.