Sie sind hier:

Netzagentur-Chef Homann - Anstieg bei Netzentgelten gestoppt

Datum:

Die Gebühren für die Stromnetze haben in den vergangenen Jahren den Strompreis mit nach oben getrieben. Nun soll der Preis aber wohl stabil bleiben, heißt es.

Derzeit sind die Netzentgelte regional unterschiedlich hoch
Derzeit sind die Netzentgelte regional unterschiedlich hoch Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Stromkunden in Deutschland müssen für den Posten der Netzkosten vorerst wohl nicht viel mehr zahlen als bisher. "Die Netzentgelte für den Verbraucher werden im kommenden Jahr in vielen Bereichen praktisch nicht steigen", sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann. Die Entwicklung sei allerdings nicht einheitlich.

Die Gebühren für den Stromtransport machen fast ein Viertel des Strompreises aus. Ab dem Jahr 2023 sollen sie überall in Deutschland gleich hoch sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.