Sie sind hier:

Neubau - DGB fordert 400.000 Wohnungen

Datum:

DGB-Vorstandsmitglied Körzell fordert 400.000 neue Wohnungen pro Jahr. Auch die Neuregelung der Mietpreisbremse wird kritisiert.

DGB-Vorstandsmitglied Körzell fordert neue Wohnungen. Archivbild
DGB-Vorstandsmitglied Körzell fordert neue Wohnungen. Archivbild
Quelle: Rainer Jensen/dpa

Angesichts der Wohnungsknappheit in vielen Städten fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den Neubau von 400.000 Wohnungen im Jahr. Darunter müssten 100.000 Sozialwohnungen sein, sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell auf einer Konferenz in Frankfurt am Main.

Die Neuregelung der Mietpreisbremse kritisierte Körzell als unzureichend. Im Gesetz von Justizministerin Katarina Barley (SPD) müssten Sanktionen vorgesehen werden, wenn gegen die Regeln der Mietpreisbremse verstoßen werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.