Sie sind hier:

EU-Kompromiss - Autoindustrie kritisiert CO2-Grenzwerte

Datum:

Die EU-Staaten wollen den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß mit schärferen Grenzwerten reduzieren. Die Autoindustrie steht dem Vorhaben skeptisch gegenüber.

Die Autoindustrie ist mit den Plänen der EU nicht einverstanden.
Die Autoindustrie ist mit den Plänen der EU nicht einverstanden.
Quelle: Paul Zinken/dpa

Die Autoindustrie kritisiert die geplante Verschärfung der Kohlendioxid-Grenzwerte für Neuwagen bis 2030. Der Kompromiss der EU-Umweltminister sorge nicht für eine "Balance zwischen Klimaschutz und Beschäftigung in Europa", sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie, Bernhard Mattes, dem RBB-Inforadio.

Der europäische Herstellerverband Acea monierte, der Beschluss berge das Risiko "negativer Folgen für die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, Autoarbeiter und Verbraucher".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.