Sie sind hier:

Neue Familienministerin Giffey - Lieber Arbeit als mehr Hartz-IV

Datum:

Die Minister der neuen Bundesregierung haben ihre Posten bezogen. Die neue Familienministerin Giffey will mehr Menschen in ein selbstbestimmtes Leben bringen.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey.
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Die neue Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hält es bei der Bekämpfung von Armut für wichtiger, Arbeit zu fördern als die Hartz-IV-Sätze zu erhöhen.

Auf die Frage, ob die Sozialleistung angehoben werden müsste, antwortete die SPD-Politikerin im ZDF: "Es geht darum, dass eigentlich der Abstand zu denjenigen, die arbeiten, größer sein müsste. Das heißt nicht, dass man die Sätze senken soll. Aber man sollte schauen, wie können diejenigen, die arbeiten, besser verdienen."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.