Sie sind hier:

Designierte Familienministerin - Giffey will Kindern Chancen geben

Datum:

Bisher war sie Bürgermeisterin in Berlin-Neukölln. Als Familienministerin will Franziska Giffey Kindern jeder Herkunft Erfolgschancen geben.

Franziska Giffey soll zum neuen Bundeskabinett gehören.
Franziska Giffey soll zum neuen Bundeskabinett gehören.
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Die designierte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will erreichen, dass die Herkunft eines Kindes nicht über seine Erfolgschancen im Leben entscheidet. Sie habe als Bürgermeisterin im Berliner Problembezirk Neukölln gesehen, "wie schwierig das ist, wenn Kinder eben in Bildungsferne, in Armut aufwachsen", sagte sie.

Diese Erfahrung wolle sie auf die nationale Ebene übertragen. Kinder sollten einen guten Weg machen können, egal welche Herkunft sie haben, erklärte Giffey.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.